Mainzer Minipressenmesse 2019: ein kleiner Rückblick

Wir gestatten uns an dieser Stelle nur einen kurzen Rückblick auf die sehr sympathische, fast familiäre Mainzer Minipressenmesse, der größten europäischen Buchmesse der Kleinverlage und künstlerischen Handpressen, zu der neben Kunst- und LiteraturfreundInnen eine Vielzahl von Künstlern, Grafikateliers, PapierdruckerInnen, Verlagen und mehr anzutreffen war. Wir hatten eine sehr gute Zeit zu vielen Gesprächen, neuen Kontakten und Kooperationsideen mit unserem Standnachbarn Jenz Dieckmann vom „INSIDE Artzine„, neuen LeserInnen sowie unseren Kollegen von den Nachbarständen der „Parasitenpresse„, des Literaturmagazins „Kliteratur“ und des „Grafik Design Holzschnitt„-Studios und dürfen uns insbesondere bei unserer Autor(enfreund)in Susanne Agnes Fauser für die herzliche Gastfreundschaft bedanken. Im Übrigen lassen wir die Fotogalerie sprechen. Vielen herzlichen Dank!

________________________________________________________________________________________

Bis Ende 2019 keine Manuskriptannahme

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir bis Ende 2019 keine neuen Manuskripte mehr annehmen können. Wir sind bereits bis ins Halbjahr 2020 in der Vorplanung und können aus diesem Grund derzeit keine Manuskriptprüfungen und Vertragsverhandlungen mehr führen. Bereits laufende Gespräche und Vorarbeiten sind davon nicht betroffen.
_____________________________________________________________________________________

2018: Wir sagen Dankeschön

Mit einer Impression unseres letzten diesjährigen Arbeitstages von der Schlossweihnacht Heidecksburg dürfen wir an dieser Stelle unseren Dank ausdrücken. Ein Jahr 2018 kommt zur Ruhe, welches uns unglaublich viele Eindrücke, Begegnungen, neue Freundschaften, Ideen und Möglichkeiten, aber auch viele wundervolle literarische Veranstaltungen und Bücher brachte. Zu jedem Schritt, jeder neuen Buchperle und jeder Veranstaltung, die für glänzende Augen sorgte, gehörten und gehören neben dem entgegengebrachten Vertrauen kraftvolle und ideenreiche Zusammenarbeiten und Partnerschaften. Um nicht in die Verlegenheit zu kommen, Namen zu vergessen, bedanken wir uns an dieser Stelle ohne Namensnennung bei all unseren Freunden*, Autoren, Künstlern, Kooperationspartnern, Sponsoren und Förderern, Lesern und Genießern, nicht zuletzt aber auch Veranstaltungshäusern, Galerien, Händlern, Marktveranstaltern sowie unseren beiden Partnerinitiativen Lesezeichen e. V. und Corvus e. V..

Es gab und gibt immer wieder Momente, in denen wir dem Erreichten selbst nicht glauben konnten, wie es immer wieder auch Momente der kritischen Auseinandersetzung mit liegengebliebenen Potenzialen gab und gibt. Jede Idee, jedes Gespräch und jeder kleine Rückblick ließ und lässt uns wachsen. Wir gehen sehr reich an neuen Eindrücken in ein ruhiges Jahresende hinein und wünschen all unseren Familien, Freunden, Kollegen, Partnern und Unterstützern ein weihnachtliches Familienfest der Besinnung, Tage der Wärme, ein Silvester unter guten Freunden sowie ein ereignisreiches und literarisches Herzblutjahr 2019.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr(e) Agentur & Verlag Outbird
___

Bildnachweis: Alexander Stemplewitz
___

*Gemeint sind immer alle Geschlechter.
________________________________________________________________________________________

Redaktion des „Outscapes“-Magazins: Wir sagen Dankeschön!

Schweren Herzens haben wir, Tristan Rosenkranz und M. Kruppe, uns nach langen Überlegungen dafür entschieden, das „Outscapes“-Magazin bis auf Weiteres nicht mehr zu verlegen. Der Hintergrund ist die in den letzten Monaten um einiges angestiegene Aufgabenvielfalt, die sich aus der Verlagsarbeit, Veranstaltungsorganisation sowie Markt- und literarischen Salonterminen heraus erklärt. Jeder/s „sichtbare“ Termin und Buch trägt eine hohe Menge an Vor- und Nacharbeit in sich, vor diesem Hintergrund ist es uns kaum mehr möglich, ein quasi ehrenamtliches Printmedium samt seiner vielfältigen Inhalte zu verantworten.

Wir bitten unsere ebenso treue wie wachsende Schar an LeserInnen um ihr Verständnis und erstatten selbstverständlich gern noch offene Abonnementsbeträge – bar oder in Form eines Gutscheins für unseren Onlinestore. Bitte einfach eine Mail an uns schicken und wir melden uns zurück.

„Bis auf Weiteres“ bedeutet in dem Zusammenhang, dass wir gern über eine Neuauflage nachdenken, wenn sich der ein oder andere Kopf unter unseren LeserInnen dafür entscheidet, redaktionell bei uns mitzuwirken, also Ideen einzubringen, starke Kreative zu kontaktieren, AnzeigenschalterInnen zu akquirieren, Interviews zu erstellen und / oder Texte zu schreiben. Bis dahin bedanken wir uns vom ganzen Herzen bei allen beteiligten KünstlerInnen, AutorInnen und Kreativen sowie unseren UnterstützerInnen, LeserInnen und AbonnentInnen und sagen „Schön wars mit Euch!“.
_____________________________________________________________________________________

Edition Outbird erreicht erstmals Top 100 unter den Amazon-Rankings

Amazon mag umstritten sein, aber bei aller thematischer Betroffenheit freuen wir uns sehr, dass heute mit „Darjeeling Pur“ von Tami Weissenberg erstmals ein Buch unseres kleinen Verlages die Top 100, in diesem Fall der Biografischen Romane, bei Amazon durchbrochen hat. Der letzte Stand war Platz 68 (mit späterem Anstieg auf Platz 18). Unsere Freude ist umso größer, dass dadurch nicht nur der hochwichtige Gewaltschutz für beide Geschlechter, sondern auch unsere anderen AutorInnen und Bücher mehr Aufmerksamkeit erfahren werden.
_____________________________________________________________________________________

Neuer Menüpunkt: „Rezensionen + Buchvorstellungen“

Wir dürfen an dieser Stelle auf unseren neuen Menüpunkt „Rezensionen + Buchvorstellungen“ in der linken Menüleiste hinweisen. Einfach Cursor drauf halten, in die aufklappenden Unterpunkte zum/r AutorIn und Buchveröffentlichung Ihrer Wahl gehen und Sie können sich ein Bild davon verschaffen, wie unsere Bücher von LeserInnen und Medien wahrgenommen werden.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!
_____________________________________________________________________________________

Budapest und Prag: Messeauftakte in der europäischen Nachbarschaft

Auf erfolgreiche Auslandsauftakte blickt unser Kooperationspartner „Telescope Verlag“ zurück, der nicht zuletzt auch mit unseren Büchern vom 19. – 22. April auf dem „International Book Festival Budapest“ sowie vom 10. – 13. Mai 2018 auf der „Book World Prague“ erstmals vertreten war. War der Messestand des „Telescope Verlages“ in Budapest der einzige deutsche Verlagsstand, waren auch in Prag nur wenige deutsche Verlage vertreten.

Was dem großen Interesse der ungarischen und tschechischen KennerInnen der Verlagslandschaft und BuchliebhaberInnen nur wenig entsprechen konnte. Viele BesucherInnen interessierten sich für unser Programm oder Kooperationsmöglichkeiten und Lizenzpartnerschaften mit dem deutschen Buchmarkt; auch stellte sich in beiden Ländern heraus, dass es einen großen Anteil an deutschsprachigen sowie deutschstämmigen LeserInnen gibt, die nicht zuletzt auch Bücher an unseren Ständen erwarben.

Auch ergaben sich erste Kontakte mit dem ungarischen und tschechischen Buchhandel wie auch den jeweiligen Goethe-Instituten. Wir sind gespannt auf das nächste Jahr. Unser herzlicher Dank gilt der Sächsischen Aufbaubank sowie Danilo Schreiter vom „Telescope Verlag“.


_____________________________________________________________________________________

Verlosung unseres Mitstreiters & Autoren M. Kruppe: neue Bücher, Abo´s und Whiskyspezialitäten

Gern unterstützen wir unseren Mitstreiter, Veranstalter und Autoren M. Kruppe bei seiner Verlosungsaktion, geht es doch um nicht weniger als unsere brandneuen Bücher, ein Abo unseres „Outscapes“-Magazins und den ein oder anderen edlen Tropfen. Mit ein bisschen Glück…

Zitat M. Kruppe:

„Als Mitarbeiter der/s Agentur und Verlags für alternative Kultur Outbird habe ich die Möglichkeit, eine kleine Verlosung zur Veröffentlichung meines neuen Buches „Und in mir Weizenfelder“ zu starten:

…unter den ersten zehn Bestellungen von „Und in mir Weizenfelder“ verlosen wir einmal zwei Freikarten für den Literarischen Salon im Rahmen der Buchmesse. Zum Programm findet ihr hier alle Informationen.

…außerdem: Unter den ersten zehn Bestellungen, die „Und in mir Weizenfelder“ PLUS Michael Schweßingers „Robinsonaden vom vierzigsten Breitengrad“ bestellen, verlose ich ein Abonnement des „Outscapes“-Magazins für alternative Kunst und Kultur.

…und es wir noch verrückter: Unter den ersten zehn Bestellungen, die „Und in mit Weizenfelder“ PLUS „Robinsonaden vom vierzigsten Breitengrad“ PLUS Axel Kores‘ „Verschwendete Jugend“ erwerben, gibt’s nicht nur eine mittlere Abfüllung Whisky (10cl), sondern obendrein noch ein Überraschungsbuch aus dem Outbird-Onlinestore.
Hängt euch rein. Bestellungen könnt ihr direkt über mich per Mail – M.Kruppe1[at]web.de – oder über den Outbird-Onlinestore (Bestellkennwort: „Verlosung 03/18″) unternehmen. Viel Glück! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.“
_____________________________________________________________________________________

„Brachialromantik“: Bevorstehende Buchpremiere

Wir dürfen an dieser Stelle mit einem gerüttelt Maß an Vorfreude auf eine bevorstehende Buchpremiere hinweisen:

Am 19. 12. 2017 wird Frau Kopf in einem der abgefahrensten Berliner Clubs, dem „Cosmic Kaspar“, ihr langersehntes Zweitbuch „Brachialromantik“ vorstellen.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen viel Vergnügen!
_____________________________________________________________________________________

Wichtiger Hinweis Websitestruktur „Edition Outbird“ und „Outscapes“

Wir weisen an dieser Stelle auf die aktualisierte und verbesserte Menüführung der beiden Websites unserer/s „Edition Outbird“ und Magazins für alternative (Genuss)Kultur „Outscapes“ hin und bitten um Verständnis, dass möglicherweise der ein oder andere externe Link nicht mehr wie gewohnt funktioniert. Für diesbezügliche Hinweise bedanken wir uns vorab.
_____________________________________________________________________________________