M. Kruppe

fb-title_kruppe4Von M. Kruppe ist im Dezember 2016 in der „Edition Outbird“ das gemeinsam mit dem Künstler und Fotografiker Stefan Jüttner gestaltete Buch „Von Sein und Zeit“ (leider vergriffen), im März 2018 sein Prosa- und Lyrikband „Und in mir Weizenfelder“ sowie im August 2020 sein Lyrik- und Erzählband „Geschichten vom Kaff der guten Hoffnungen“ erschienen.
_____________________________________________________________________________________

M. Kruppe im Webshop: bitte hier entlang.
M. Kruppe online: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________

M. Kruppe, 1978 im thüringischen Pößneck geboren, ist Autor, Rezitator, Moderator und Veranstalter kultureller Events vorwiegend in Thüringen, Sachsen und Sachsen Anhalt.

Kruppe begreift das Schreiben als Berufung und skizziert in seinen Texten oftmals Menschen am so genannten Rande der Gesellschaft, um ihnen eine Stimme, einen Fokus zu geben, die für gewöhnlich ignoriert, verlacht und verspottet werden. Auch finden sich immer wieder Selbstreflektionen in seinen Texten.

Der Vater zweier Töchter ist seit mehr als zehn Jahren auch als Rezitator mit mehr als zehn verschiedenen literarischen Programmen auf Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs und moderiert neben drei Sendeformaten bei Radio DarkFire die Hauptbühne des Rudolstadt Festival (ehem. TFF).

Im Mai 2020 organisierte und moderierte er neben anderen KünstlerInnen das weltweit einzigartige Darkstream Festival.

Außerdem ist er im Vorstand zweier Kulturvereine und Mitglied im Thüringer Lese-Zeichen e.V.
_____________________________________________________________________________________

Bildnachweis: Stef Schmidt
_____________________________________________________________________________________