Edition Outbird auf der „Buch Wien“ vom 10. – 14. 11. 2021

Nach der neuerlichen Absage der Leipziger Buchmesse 2021 blicken wir weiterhin nach vorne: Vor wenigen Tagen erreichte uns die Zusage zur Teilnahme an der „Buch Wien„, die vom 10. bis 14. November 2021 stattfindet. Erstmals nehmen wir an diesem wichtigsten Ereignis der österreichischen Buchbranche teil; wir freuen uns auf zahlreiche neue Impulse, Kontakte und KundInnen. Der genaue Standplatz wird in Kürze in unserem Veranstaltungskalender bekanntgegeben. Wir verschenken drei Tagestickets (einfach Mail an uns) und bedanken uns ganz herzlich für die Förderung der Messeteilnahme seitens der Thüringer Aufbaubank.
_____________________________________________________________________________________

Leseperformance & Musikvideos von A. Kores, C. Liedtke & Klinke

Das wunderbare Darkstreamfestival 2020 ist Geschichte. Was bleibt, ist unter zahlreichen herausragenden Momenten dieses Video des Rhizom-Künstlerkollektivs Halle-Leipzig. Die beeindruckenden Leseperformances unserer beiden Autoren Christoph Liedtke & Axel Kores sind hier eingebettet in zwei Musikvideos ihres mit Mark Hornbogen betriebenen Bandprojektes Klinke. Sollte man sich unbedingt antun, falls nicht schon zum Festival erlebt.
_____________________________________________________________________________________

Großartige Berichterstattung der Ostthüringer Zeitung zur Leipziger Buchmesse

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Redakteurinnen Ilona Berger und Ulrike Merkel über die beiden umfassenden Artikel der Ostthüringer Zeitung, die sich am 22. 02. 2020 den Geraer Verlagen und deren Teilnahme und Buchvorstellungen auf der Leipziger Buchmesse widmeten, unter anderem mit einen Ausblick auf unseren Literarischen Salon am 14. 03. 2020; und nach Absage selbiger am heutigen 11. 03. 2020 mit 25 Titeln die wichtigsten Neuerscheinungen Ostthüringer Verlage vorstellten – darunter „Liber Thanatamor“ von Dirk-Boris Rödel, „Schwanenhalsbrücke“ von Edek Rose und „Kokon“ von René Porschen.

Solche umfassenden Artikel machen die Verlagsszene Geras und Ostthüringens in ihrer Vielfalt sichtbar und eröffnen potentiellen LeserInnen neue Lesestoffe. Wir freuen uns über beide Artikel und sagen: herzlichen Dank!
_____________________________________________________________________________________

Mainzer Minipressenmesse 2019: ein kleiner Rückblick

Wir gestatten uns an dieser Stelle nur einen kurzen Rückblick auf die sehr sympathische, fast familiäre Mainzer Minipressenmesse, der größten europäischen Buchmesse der Kleinverlage und künstlerischen Handpressen, zu der neben Kunst- und LiteraturfreundInnen eine Vielzahl von Künstlern, Grafikateliers, PapierdruckerInnen, Verlagen und mehr anzutreffen war. Wir hatten eine sehr gute Zeit zu vielen Gesprächen, neuen Kontakten und Kooperationsideen mit unserem Standnachbarn Jenz Dieckmann vom „INSIDE Artzine„, neuen LeserInnen sowie unseren Kollegen von den Nachbarständen der „Parasitenpresse„, des Literaturmagazins „Kliteratur“ und des „Grafik Design Holzschnitt„-Studios und dürfen uns insbesondere bei unserer Autor(enfreund)in Susanne Agnes Fauser für die herzliche Gastfreundschaft bedanken. Im Übrigen lassen wir die Fotogalerie sprechen. Vielen herzlichen Dank!

________________________________________________________________________________________

Edition Outbird beim WGT 2019: ein Überblick

Nachfolgend möchten wir Euch und Ihnen in Stichpunkten einen kleinen Überblick geben, welche unserer AutorInnen zum Wave- und Gothik-Treffen in Leipzig zu erleben sind.

18. 05. 2019

11.05 Uhr | Jennifer Sonntag & Dirk Rotzsch | Vorschau auf das WGT 2019 | MDR Fernsehen

08. 06. 2019

13.30 Uhr & 14.15 Uhr | Holger Much & Benjamin Schmidt | Lesung „Willkommen in der Anderswelt“ (siehe auch hier) | Beuteltier Art Galerie, Könneritzstraße 24, 04229 Leipzig

15.30 Uhr | Michael Schweßinger | Lesung aus „In Buxtehude ist noch Platz“ (im Rahmen der „Der siebte Blick“-Veranstaltungsreihe des VEID e. V.) | VEID e. V., Rossplatz 8a, 04103 Leipzig

19.30 Uhr | Benjamin Schmidt | Lesung aus „Seelenübertritt“ | Heilandskirche, Weißenfelser Str. 16, 04229 Leipzig

09. 06. 2019

16.00 Uhr | Susanne Agnes Fauser | Lesung „Willkommen in der Anderswelt“ | Beuteltier Art Galerie, Könneritzstraße 24, 04229 Leipzig

16.00 Uhr | M. Kruppe | Leseprogramm „Kraftausdrücke“ (im Rahmen der „Der siebte Blick“-Veranstaltungsreihe des VEID e. V.) | VEID e. V., Rossplatz 8a, 04103 Leipzig

19.00 Uhr | M. Kruppe & David Gray | Lesung „Sexy Monsters in Pickelhauben“ | Brandstube, Schletterstraße 1, 04107 Leipzig

19.30 Uhr | Klaus Märkert | Konzert & Lesung mit Klaus Märkert & Bianca Stückers „The Eerie Glam Girls“ | Heilandskirche, Weißenfelser Str. 16, 04229 Leipzig |

10. 06. 2019

13.30 Uhr | Franziska Appel & Jennifer Sonntag | Lesung über „Die Laufmaschen des Lebens“ (im Rahmen der „Der siebte Blick“-Veranstaltungsreihe des VEID e. V.) | VEID e. V., Rossplatz 8a, 04103 Leipzig

Wir freuen uns auf literaturhungrige Gäste, bis dahin und herzlich willkommen!
________________________________________________________________________________________

Leipziger Buchmesse 2019: Rückblick auf eindrucksvolle Tage

Mit der Buchmesse zu Leipzig 2019 gehen unglaublich eindrucksvolle und starke Tage zu Ende, die uns sicher noch lange begleiten werden. Einmal mehr und mehr denn je zeigte sich, dass unser Verlag „Edition Outbird“ ganz wesentlich auf den Kollektivgedanken, freundschaftliche, vertrauensvolle Partnerschaften, (AutorInnen)Freundschaften und damit auf Augenhöhe aufbaut. Vier Tage lang war unser Verlagspartner Danilo Schreiter als erster Ansprechpartner am Messestand anzutreffen, am Messefrei- und -samstag von Tristan Rosenkranz sowie am Messesonntag durch Mona Krassu unterstützt. Eine Vielzahl von guten Gesprächen führten wir vor Ort – mit AutorInnen, PressevertreterInnen, LeserInnen wie auch unseren Familien und Freunden. Das erste Mal lasen in diesem Jahr AutorInnen von uns auf der Leipziger Buchmesse – am 23. 03. 2019 Corina Gutmann, SOKO-Schauspieler Steffen Schröder und Mitwirkende aus „Kopfkino„, anmoderiert und begleitet von Tristan Rosenkranz, am 24. 03. 2019 Peter Wawerzinek aus „Geisterfahrt durch Südschweden„, anmoderiert und begleitet von Mona Krassu. Beide Lesungen waren mit mehr als 70 Gästen mehr als gut besucht und erzielten eine starke Resonanz. Traditionell veranstalteten wir auch in diesem Jahr unseren Literarischen Salon, der, abermals in der Connewitzer Kunstgalerie Raum 16, einem Familientreffen glich. Michaela Debastiani, angereist aus Salzburg, eröffnete die Lesung mit einem Auszug aus ihrem berührenden Debüt „Frauenherz„, Martin Plütsch faszinierte mit einer virtuos auf seiner Gitarre gespielten Interpretation der Narzissmus-Novelle „Kammerflimmern„, während nach der Pause Benjamin Schmidt den aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Andreas Hähle mit Auszügen aus „Wahnsignale“ vertrat, aber auch eigene Stücke vortrug, um anschließend an Michael Schweßinger und Klaus Märkert zu übergeben, die in ihrer Mischung aus Talk, philosophischen Denkansätzen und bisweilen obskur schwarzhumorigen Texten das Publikum desöfteren zum Lachen brachten.Die Messetage waren voll von Eindrücken, Gesprächen, Begegnungen, Veranstaltungen und Premieren, die in ihrer Gesamtheit aufzuzeigen vermochten, welchen Stand wir mit unserer Verlagsarbeit mittlerweile erreicht haben und wie sehr der Gedanke des Miteinanders, der Identifikation und gegenseitigen Unterstützung unsere literarischen Alternativen mitträgt. Es ist an uns, ein erfülltes und riesiges Dankeschön an alle auszusprechen, an Danilo Schreiter vom Telescope Verlag, an die MitarbeiterInnen der Messegesellschaft, an unsere AutorInnen, KünstlerInnen, HerausgeberInnen, Familien und Freunde, an Jürgen Frank von der JVA Hohenleuben, Steve Bauer und seine Kollegen der Kunstgalerie Raum 16, Silke Wolf sowie Mona Krassu für ihre tatkräftige Unterstützung, aber auch an Romina Nikolic und alle hier ungenannten Gäste, Unterstützer und InteressentInnen. Es war großartig – vielen herzlichen Dank!

Zur Fotogalerie folgen Sie bitte diesem Link.
_____________________________________________________________________________________

Wir begrüßen den SOKO Leipzig-Schauspieler Steffen Schröder zur Buchmesse

Wir freuen uns über die Zusage des „SOKO Leipzig“-Schauspielers Steffen Schröder, der zur Buchmesse-Lesung gemeinsam mit Herausgeberin Corina Gutmann und der mitwirkenden JVA-Sozialarbeiterin Anke Hartmann das in Kürze erscheinende Buch „Kopfkino“ vorstellen wird. „Kopfkino“ beinhaltet Erzählungen, Short Stories, Lyrik und Songtexte von Häftlingen der Ostthüringer Haftanstalt zu Hohenleuben, in der Corina Gutmann seit Jahren Workshops anbietet.

Zum Veranstaltungseintrag mit dieser Lesung wie auch unseren anderen Messeprogrammen folgen Sie bitte diesem Link.
__

Bildnachweis: Corina Gutmann
_____________________________________________________________________________________

Tami Weissenberg in der Geraer Stadtbibliothek: ein Rückblick

Eine gute Woche ist es mittlerweile her, und erst jetzt finden wir Zeit für einen kurzen Rückblick auf Tami Weissenbergs Geraer Lesung vom 13. 09. 2018 aus seinem Buch „Darjeeling Pur“ mit anschließender Gesprächsrunde. Die mit mehr als zwanzig Gästen gut besuchte Veranstaltung wurde vom Geschäftsführenden Bildungsreferenten der Landesfachstelle Männerarbeit zu Sachsen, Frank Scheinert, moderiert und begann im ersten Teil mit der Lesung von Auszügen aus dem Buch, die große Betroffenheit und Fassungslosigkeit im Publikum auslösten. Entsprechend angeregt und weitreichend gestaltete sich auch die Gesprächsrunde im Anschluss, der neben Frank Scheinert und dem Autoren auch die Ehe-, Familien-, Lebens- und Sexualberaterin Dorothea Kramß beiwohnte.

Die Veranstaltung dauerte weit mehr als drei Stunden, und selbst in dieser Zeitspanne ließen sich nicht alle angesprochenen Emotionen, zutage getretenen Probleme und Aufgaben im Spannungsfeld zwischen emotionaler Abhängigkeit, massiven Gewaltwiderfahrnissen und geschlechterunabhängigen Gewaltschutz erschöpfend diskutieren.

Die Veranstaltung war gemessen an der BesucherInnenzahl, dem Interesse am Thema und dem vor Ort erhältlichen Buch sehr erfolgreich; einzig die Tatsache, dass nahezu ausschließlich Frauen anwesend waren, gab allen Beteiligten zu denken.

Unser Dank gilt der Stadtbibliothek Gera, der Landeszentrale für politische Bildung, Tami Weissenberg, Dorothea Kramß und Frank Scheinert sowie allen anwesenden Gästen. Ein weiterer Lesungstermin in der Region wird am 22. 11. 2018 in der Stadtbibliothek Greiz sein.

Zu einer kleinen Bildzusammenfassung folgen Sie bitte diesem Link.

Bildnachweis: Kerstin Ebert
_____________________________________________________________________________________

Büchermesse „Dresden (er)lesen“ – ein Rückblick

Von zahlreichen Eindrücken und Gesprächen erfüllt blicken wir auf die Büchermesse „Dresden (er)lesen“ unter der Leitung von Katharina Salomo zurück. Einer sehr gut durchorganisierten Buchmesse auf höchstem Niveau, mit auserlesenen Ausstellern und AutorInnen sowie in einem Ambiente, das seinesgleichen sucht. Das Klima war familiär; im Rahmen der Buchmesse lasen unter anderen namhafte Erfolgsautorinnen wie Nina George oder Luci van Org.

Es gab zahlreiche Gespräche an unserem Messestand, die den Spannungsbogen zwischen Literatur und den ebenfalls dargebotenen internationalen Whiskyspezialitäten ebenso zum Thema hatten wie unser literarisches Profil als Verlag. Als am weitesten angereiste Gesprächspartnerin begrüßten wir eine Wienerin an unserem Stand, mit der wir uns rege über den alternativen Kulturbetrieb austauschten.

Mit diesem kurzen Rückblick schauen wir auf einen angefüllten, sehr reichhaltigen Tag zurück, der uns einmal mehr die Gelegenheit gab, uns mit unserem Profil als (Mit)Veranstalter, Sponsor und Verlag zu zeigen. Unser Dank gilt neben den zahlreichen Gästen und LiteraturfreundInnen insbesondere der Organisatorin Katharina Salomo von „Salomo Publishing“.

Vielen herzlichen Dank!

Zur Fotogalerie folgen Sie bitte diesem Link.
_____________________________________________________________________________________

 

Budapest und Prag: Messeauftakte in der europäischen Nachbarschaft

Auf erfolgreiche Auslandsauftakte blickt unser Kooperationspartner „Telescope Verlag“ zurück, der nicht zuletzt auch mit unseren Büchern vom 19. – 22. April auf dem „International Book Festival Budapest“ sowie vom 10. – 13. Mai 2018 auf der „Book World Prague“ erstmals vertreten war. War der Messestand des „Telescope Verlages“ in Budapest der einzige deutsche Verlagsstand, waren auch in Prag nur wenige deutsche Verlage vertreten.

Was dem großen Interesse der ungarischen und tschechischen KennerInnen der Verlagslandschaft und BuchliebhaberInnen nur wenig entsprechen konnte. Viele BesucherInnen interessierten sich für unser Programm oder Kooperationsmöglichkeiten und Lizenzpartnerschaften mit dem deutschen Buchmarkt; auch stellte sich in beiden Ländern heraus, dass es einen großen Anteil an deutschsprachigen sowie deutschstämmigen LeserInnen gibt, die nicht zuletzt auch Bücher an unseren Ständen erwarben.

Auch ergaben sich erste Kontakte mit dem ungarischen und tschechischen Buchhandel wie auch den jeweiligen Goethe-Instituten. Wir sind gespannt auf das nächste Jahr. Unser herzlicher Dank gilt der Sächsischen Aufbaubank sowie Danilo Schreiter vom „Telescope Verlag“.


_____________________________________________________________________________________