Herzlich willkommen: Lisa Swietek

Lisa Swietek ist Juristin im Justizvollzug und leitet seit 2018 den Literaturkreis der Sicherungsverwahrung der JVA Werl. Als solche wird sie bei uns im 2. Quartal 2020 die Anthologie „Geschichten aus einer anderen Welt“ veröffentlichen, die Texte aus einer anderen Perspektive – dem Maßregelvollzug, einer Unterbringungsform, die sich an den Strafvollzug anschließt, enthält. Diese knüpft an die bei uns von Corina Gutmann bereits veröffentlichte Anthologie „Kopfkino“ an. Wir sind gespannt auf die Arbeiten aus diesem Spannungsfeld literarischer Arbeit und heißen Lisa Swietek herzlich willkommen!
________________________________________________________________________________________

Edition Outbird: eine Verlagsvorschau

Mit einer Verlagsvorschau dürfen wir an dieser Stelle in Kurzform unsere große Freude ob des bevorstehenden Verlagsprogrammes mit Ihnen teilen, an dem wir bereits eifrig arbeiten:

2019

Buch im Verlagsshop: Bitte Cover anklicken.

3. Quartal

Michael SchweßingerIn Buxtehude ist noch Platz„: Schweßinger wird in seinen Stories in der ihm ureigenen Mischung aus Philosophie, hoher Erzählkunst und verstiegenem Humor von seinen Reisen rund um die Welt erzählen.

Pia LüddeckeGeister„: Dieser moderne Schauerroman für Schatzjäger und Schwarzseher ist eine Geschichte für unverbesserliche Romantiker, die daran glauben, dass Liebe viele Grenzen überwindet, und ein zugleich atmosphärisch dichtes Horrormärchen.

Michael Haas Die Augen meiner Tochter„: In unverkennbarer sprachlicher Eleganz und Weite entwirft Michael Haas in seiner Novelle ein über die Maßen liebevolles Gemälde seiner Tochter.

Buch im Verlagsshop: Bitte Cover anklicken.

4. Quartal

Klaus Märkert „Das Besondere kommt noch“: Wie beim Vorgänger-Roman „Wie wir leuchten im Dunkeln, geben wir so verdammt gute Ziele ab“ geht Märkerts im verstiegen-morbiden Nachthumor-Sound erzählte autobiografische Reise quer durch die Jahrzehnte, von den späten sechziger Jahren bis ins Heute des Jahres 2019 stets auf der Suche nach den besonderen Augenblicken.

Edek Rose wirft in „Schwanenhalsbrücke“ in einer bisweilen gewaltsamen, verwundeten, süchtigen Sprache die Frage auf, ob die Beat Generation jemals tot war (oder die psychisch kranke Komponente nie wirklich ausgelebt hat), die sie sich in seiner Lyrik angesichts eines Debüts in literarische Unfassbarkeit hinein steigert.

Benjamin Schmidt und Franziska Appel „Fuck[dis]Ability“: Die mit sinnlicher Malerei ausgeschmückten Kurzgeschichten von Benjamin Schmidt und Franziska Appel setzen überraschende Impulse zur selbstbestimmten Körperwahrnehmung und Erotik von Menschen mit und ohne Behinderung.

Buch im Verlagsshop: Bitte Cover anklicken.

__

2020

2. Quartal

Lisa Swietek (Hrsg.) „Geschichten aus einer anderen Welt“: Texte aus der literarischen Arbeit Lisa Swieteks im Maßregelvollzug und damit aus einer anderen Perspektive. „Geschichten aus einer anderen Welt“ knüpft an Corina Gutmanns „Kopfkino“ an.

Freilich ist das ein an dieser Stelle noch nicht vollständiger Überblick, zumal noch einige weitere vielversprechende Manuskripte im Gespräch sind und bis zur letztendlichen Veröffentlichung eines Buches immer noch Änderungen in Inhalt, Titel und Erscheinungsdatum möglich sind. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen, gern an unserer Arbeit dranzubleiben und wünschen Ihnen ein fesselndes Lesejahr 2019.
________________________________________________________________________________________