„Apokalyptischer Alltag“

_____________________________________________________________________________________

Rezension von Jenz Dieckmann

_____________________________________________________________________________________

„Ich hab glaube ich noch garnix zu deinem geilen Buch gesagt. Krass finstere Peitsche, finde die Gastbeiträge passen gut rein. Ein großer Spaß. Cheers Dude“
_____________________________________________________________________________________

Rezension von Marius Grün
_____________________________________________________________________________________

„Ich war durch Jungbluths „Kammerflimmern“ darauf aufmerksam geworden und muss sagen, es ist ein Genuss, durch die Dunkelheit dieses Buches zu laufen, sich den gesammelten Abgrund zu erlesen. Jungbluth wie auch seine beiden Kollegen Dieckman und Miller haben das Düstere, das Fatale, den Nichtsinn und das Apokalyptische des Lebens zusammen gestellt. Ganz egal, ob atomare Endzeitstimmung, völliger Verfall, Borderline, Rausch und die graue Depression danach – kaum eine Möglichkeit kommt zu kurz, das Negative des Lebens zu feiern. Umso schöner, dass die Sprachbilder der drei Autoren selbst nicht nur überragend, sondern nicht selten berauschend sind. Tipp!“
_____________________________________________________________________________________

„Apokalyptischer Alltag“ in unserem Onlinestore: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________