Rezension von Benjamin

„Hornhaut ist ein Buch, das zwischen den Zeilen existiert. Wichtig ist eigentlich das, was man nicht ließt, und Bruggmann schafft es, in seinen melancholischen Szenerien diese Tiefe zu umkreisen, um seinen Lesern die Möglichkeit zu geben, in den Strudel seiner Geschichten zu geraten und ihnen auf den Grund zu gehen. Oft lotet er sie genau dort aus, wo man sie am wenigsten erwartet. Im ganz Alltäglichen taucht er ab und vermutet das Leben da, wo wir es längst aus der Hand gegeben haben.
„Manchmal hat er das Gefühl, er komme in seiner eigenen Geschichte gar nicht vor.“ – Möglicherweise liegt zu viel Hornhaut über dem Leben, dass wir es manchmal so wenig bemerken, so wenig fühlen. Bruggmann aber legt in den scheinbar gewöhnlichsten Momenten ganze Welten frei. Von Schwermut begleitet, aber auch von Hofnung getragen. Warum sonst sollte man suchen, wenn eigentlich zu finden nicht erwartet werden kann? Mehr Fragen als Antworten… da gebe ich dem Klappentext recht. Und dem Leben auch.“

„Hornhaut“ in unserem Onlinestore: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________