„Geister“

_____________________________________________________________________________________

Kurzrezension des Eygennutz-Verlages
_____________________________________________________________________________________

„… „Frisch erschienen! „Geister“ von der fabelhaften Pia Lüddecke, und zwar bei unseren Freunden von der Edition Outbird! 🖤👻🖤 Und das ist genau das Richtige für die bevorstehende dunkle Jahreszeit (lässt sich aber auch hervorragend im Eiscafé im Hellen lesen! 🍨)! 🦇🌙🍂

„Die Toten waren wieder auferstanden. Und sie wandelten mitten unter uns.“

Tom Jakobsen, siebzehn Jahre alt, Stubenhocker mit einer Schwäche für alte Horrorfilme. Als er 1999 mit seiner Familie ins Ruhrgebiet zieht, gerät sein geregelter Alltag aus den Fugen, und das nicht nur, weil abergläubische Zeitgenossen prophezeien …“
_____________________________________________________________________________________

Interview im „Outscapes“ – Magazin
_____________________________________________________________________________________

„… Blutende Flüsse, Werwölfe, Zombie-Piraten: War das nicht schrecklich gruselig?

Absolut! Aber ich wusste mich ja zu verteidigen. Irgendwann während meiner wilden Jugend – das muss so in den 1890er-Jahren gewesen sein – fing ich sogar damit an, mich absichtlich zu gruseln. Ich war wahnsinnig neugierig, probierte alles aus: Nachtwanderungen über Friedhöfe, Geisterbeschwörung, Gläserrücken, die ganze Palette. Einmal habe ich beim Übernachtungsbesuch bei einer Freundin alle Kreuze im Haus umgedreht, weil ich testen wollte, ob es stimmt, dass man dann um Mitternacht den Teufel im Spiegel sehen kann. (Ich verrate nicht, was passiert ist, weil das die Leute beunruhigen könnte …)

Das klassische Rollenklischee weiß von reihenweise gieksenden Mädchen zu raunen, die bei der kleinsten Spinne in Hysterie verfallen, Du jedoch warst schon sehr früh ein Junkie des gepflegten Grusels. Empfandest Du Dich als junges Mädchen als „anders als die Anderen“?

Was soll das denn heißen? Willst du damit sagen, ich bin nicht normal oder was? 🙂 Scherz beiseite. Es stimmt schon, dass ich als junges Mädchen oft die Durchgeknallte war. Das ist heute immer noch so. Nur kenne ich inzwischen mehr Leute, die ähnlich durchgeknallt sind. …“

Zum Interview bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________

„Geister“ im Onlinestore: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________