Rezension von Marius Grün

„Michael Haas, mit bewunderswerter Beobachtungsgabe und Eloquenz gesegnet, obduziert anhand einzelner „Scherenschnitte“ den gesellschaftlichen Istzustand. Im Wesentlichen kommen die Männer jenseits der 50 nicht gut weg, anteilig auch Frauen, weil sie in ihrem Wohlstand, ihren (oftmals unerfüllten) Erwartung(shaltung)en und unschönen Charakterzügen erstarrt scheinen. Das Buch ist insofern ein Muss, weil man hier mit ebensoviel Amüsement wie Abscheu ablesen kann, wie man keinesfalls selbst sein möchte.“

„50. Licht und Schatten – Männer betrügen Frauen. Frauen betrügen sich selbst.“ in unserem Onlinestore: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________