„Fuck[dis]Ability“: Coverthema & umfassende Rezension im „Caput“-Magazin

„Fuck[dis]Ability“: Coverthema & umfassende Rezension im „Caput“-Magazin

Wir bedanken uns herzlich bei der Redaktion des international erscheinenden Sozial-, Reportage- und Lifestyle-Magazins „Caput„, welches Franziska Appels und Benjamin Schmidts aktuellem Buch „Fuck[dis]Ability“ ihr Cover sowie eine umfassende Besprechung gewidmet hat und so freundlich war, uns diese zur Verfügung zu stellen. Zitat: „… „Fuck[dis]Ability“ gliedert sich in 17. Akte, die alle eine Kurzgeschichte darstellen … Weiterlesen

Aktuelle Besprechungen und Resonanzen

Aktuelle Besprechungen und Resonanzen

Zahlreiche Buchbesprechungen und Presseresonanzen kamen in den letzten Wochen bei uns rein, für die wir uns ganz herzlich bedanken möchten: Pia Lüddeckes „Geister„ Susanne Agnes Fauser schreibt: „Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt, bis ich es zu Ende gelesen hatte! Das Buch besitzt den Drive, einen alles um sich herum zu … Weiterlesen

Herzlich willkommen: Manuela Staschke-Sautter

Herzlich willkommen: Manuela Staschke-Sautter

Im zweiten Halbjahr 2020 veröffentlicht die in Hamburg lebende Autorin Manuela Staschke-Sautter mit „Grenzverluste“ eine Sammlung von Miniaturen und Erzählungen, die sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven menschlichen Krisen und psychischen Ausnahmesituationen widmet: „Wie fühlt es sich an, wenn eine Krise naht? Wie kann man leben in psychischen Ausnahmesituationen? Ein bisschen aus der Spur, das sind … Weiterlesen

„In Deutschland tut man sich mit Lyrik besonders schwer.“ – Christopher Sappok im Interview zu „Bunker“

„In Deutschland tut man sich mit Lyrik besonders schwer.“ – Christopher Sappok im Interview zu „Bunker“

Vor Kurzem erschien Christopher Sappoks Versroman „Bunker„, ein eigenwilliges Stück Literatur zur „dunklen Seite der Siebziger“, dass seinen eigenen Ausführungen zufolge zwischen den Stühlen sitzt. Wir haben den Unidozenten für Sprachwissenschaften dazu befragt: „… War und ist das Buch eine persönliche Spielwiese, ein Experiment? Und was genau war oder ist Deine Intention mit dem im … Weiterlesen

Holger Muchs Vorwort zu Dirk-Boris Rödels „Liber Thanatamor“

Holger Muchs Vorwort zu Dirk-Boris Rödels „Liber Thanatamor“

Zu Dirk-Boris Rödels faszinierendem Fantastik-Erzählband „Liber Thanatamor“ bedanken wir uns herzlich bei Holger Much für sein Vorwort: „Magie, tu was Du willst!“ Ein sehr persönliches Vorwort „Es hat in unserer Mitte Zauberer und Zauberinnen, aber niemand weiß es“, sagte einst Hugo von Hofmannsthal. Nun, zärtlich und liebevoll möchte ich Herrn von Hofmannsthal hier in Teilen … Weiterlesen

„Sexualität ist so vielfältig und wandelbar wie die Menschen selbst.“ – Interview mit F. Appel & B. Schmidt zu „Fuck[dis]Ability“

„Sexualität ist so vielfältig und wandelbar wie die Menschen selbst.“ – Interview mit F. Appel & B. Schmidt zu „Fuck[dis]Ability“

Von Benjamin Schmidt und Franziska Appel erschien vor wenigen Tagen der illustrierte Erzählband „Fuck[dis]Ability„, der in vielen Facetten die Erlebenswelt behinderter Menschen bebildert, ihrer Lust, Begierde und Sexualität einen spannenden und – wie wir finden – bislang völlig unterbelichteten Resonanzraum gibt: „… In euren Notizen zum Interview habt ihr beide Ursula Egglis „Herz im Korsett“. … Weiterlesen

Herzlich willkommen: Oliver Teetz

Herzlich willkommen: Oliver Teetz

Oliver Teetz ist ein jahrelang schier rastloser und letztlich in Leipzig angekommener Autor, der in seinen Geschichten die Außengrenzen unserer Gesellschaft ausleuchtet. Subkulturen, Randfiguren, Gescheiterte und Querköpfe bebildern seine manchmal liebevolle, manchmal rotzige Detailverliebtheit, die bald wieder ins schnoddrig Nachlässige gerinnt.. „Sein Schreiben schöpft die Kraft aus der Straße und sucht in den Worten nach … Weiterlesen

„Ich habe Vertrauen in die menschliche Spezies, weil selbst Monster eine Seele besitzen“ – Edek Rose im Interview zu „Schwanenhalsbrücke“

„Ich habe Vertrauen in die menschliche Spezies, weil selbst Monster eine Seele besitzen“ – Edek Rose im Interview zu „Schwanenhalsbrücke“

Von Edek Rose erscheint in Kürze sein Lyrikdebüt „Schwanenhalsbrücke“ bei Edition Outbird. Wir stellten ihm ein paar Fragen. Zitat: „… Wenn man „Schwanenhalsbrücke“ aufschlägt und zu lesen beginnt, scheint der Stoff – so ging es mir zumindest – wie ein Sog, der dich ad hoc in einen Abgrund reißt, in dem du zunächst weder siehst … Weiterlesen

Neu erschienen: Edek Roses „Schwanenhalsbrücke“

Neu erschienen: Edek Roses „Schwanenhalsbrücke“

Edek Rose ritzt und schreit, torkelt und speit die innere in die äußere Welt, während man hinter seiner Lyrik des Missbrauchs und Wegwerfens tiefe Verletzungen ebenso erahnen kann wie seine überaus hohe Wertschätzung für Liebe und menschliche Gemeinschaft. Wenn man seine Zeilen liest, wird man in die Kammern des Schreckens gezogen, entdeckt man Figuren und … Weiterlesen

M. Kruppes Vorwort zu Edek Roses „Schwanenhalsbrücke“

M. Kruppes Vorwort zu Edek Roses „Schwanenhalsbrücke“

Zu Edek Roses unfassbarem Abgrund packender Lyrik „Schwanenhalsbrücke“ bedanken wir uns herzlich bei unserem Autoren M. Kruppe für sein Vorwort: Edek Rose ist kein Schriftsteller, kein Autor. Edek Rose ist ein Entführer, ein Kidnapper. Skrupellos legt er seine gut getarnten Fallen aus und sein Jagdglück ist unermesslich. Kaum die ersten Sätze in Schwanenhalsbrücke gelesen, hat … Weiterlesen