Buchpremiere Schweiz: Ralf Bruggmann liest am 03. 12. aus „Hornhaut“

Auch in der Schweiz ist eine Buchpremiere in Erwartung: Am kommenden 03. 12. wird unser Autor Ralf Bruggmann im Zeughaus Teufen aus seinem neuen Buch „Hornhaut“ fesselnde, verträumte und auch beklemmende Textkost zu Gehör bringen.

Wir freuen uns auf Sie!
_____________________________________________________________________________________

„Brachialromantik“: Bevorstehende Buchpremiere

Wir dürfen an dieser Stelle mit einem gerüttelt Maß an Vorfreude auf eine bevorstehende Buchpremiere hinweisen:

Am 19. 12. 2017 wird Frau Kopf in einem der abgefahrensten Berliner Clubs, dem „Cosmic Kaspar“, ihr langersehntes Zweitbuch „Brachialromantik“ vorstellen.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen viel Vergnügen!
_____________________________________________________________________________________

Vorankündigung: Michael Haas, Frau Kopf & Benjamin Schmidt / Mozart

Die Vorfreude ob unserer bevorstehenden Veröffentlichungen kann größer kaum sein. In Kürze erscheinen: Vom Stuttgarter Autoren Michael Haas und mit einem Vorwort des „Fliehende Stürme„-Sängers Andreas Löhr der messerscharfe, episodische Roman „50 – Licht und Schatten. Männer betrügen Frauen. Frauen betrügen sich selbst“, von der Berliner Autorin Frau Kopf mit „Brachialromantik“ eine Sammlung prosaischer Texte, die zwischen Salz in liebende Wunden und Operationen am offenen Leben changieren, und last but not least und als Sonderausgabe anlässlich des 25jährigen Bühnenjubiläums der Band „Umbra et Imago“ das gemeinschaftliche Märchen für Erwachsene „Seelenübertritt“ des Sängers Mozart und des Berliner Autoren Benjamin Schmidt (Autorenprofile folgen in Kürze). Selbstverständlich folgen mit dem jeweiligen Buch auch ausführliche Einzelankündigungen.

Es bleibt spannend!

Bildnachweis Scherenschnitt: Robert Bieber
_____________________________________________________________________________________

Vorankündigung Oktober 2017: Ralf Bruggmanns „Hornhaut“

Ralf Bruggmann, ein überaus fesselnd schreibendes Schweizer Mitglied unserer AutorInnenfamilie und Gewinner des Jury- und Publikumspreises des Appenzeller Literaturpreises «Literaturland», wird im Oktober sein unglaubliches literarisches Debüt „Hornhaut“ bei uns veröffentlichen. „Unglaublich“ aus zweierlei Gründen: Zum Einen, weil seine Texte einen Ort und Zeit außer Kraft setzenden Sog entfalten, zum Anderen, weil man sich aus genau diesem Grund nicht vorstellen kann, dass „Hornhaut“ tatsächlich sein erstes Buch sein wird.

„Hornhaut“ beinhaltet viele Textperlen, die Stillleben gleichen und dennoch von Dramatik, Spannung und der Suche nach Erlösung hochangereichert sind. Wir freuen uns auf ihn und sein Buch, welches mit Erscheinungstermin 27. 10. 2017 bereits jetzt in unserem Onlinestore vorbestellt werden kann. Eine ausführliche Rezension folgt mit Erscheinen des Buches. Es bleibt spannend!

Bildnachweis: Laura Zogg
_____________________________________________________________________________________

The Next Please: Tami Weissenberg

Tami Weissenberg hat viele Jahre häusliche Gewalt durch seine damalige Partnerin erfahren. Neben der Unfassbarkeit der Gewaltwiderfahrnisse seines Lebens und einem – gemessen an dieser Vergangenheit – bemerkenswert bodenständigen und lebensfrohen Wesen vermag Tami nicht zuletzt auch mit einem reichhaltigen, fesselnden Sprachbild zu beeindrucken. Er wird bei „Edition Outbird“ im ersten Quartal 2018 sein romanhaftes Tagebuch über seine Erfahrungen veröffentlichen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen und begrüßen Tami Weissenberg rechtherzlich!

The Next Please: Michael Haas

Michael Haas veröffentlicht bei „Edition Outbird“ mit seinem episodischen Roman „50 – Licht und Schatten. Männer betrügen Frauen, Frauen betrügen sich selbst.“ im Oktober einen charakterlichen Gesellschaftsquerschnitt der Generation „50+“, in welchem der Stuttgarter die Abgründe, Eigenarten und oftmals abstoßenden Seiten insbesondere von Männern jenseits der Fünfzig seziert. Seine Beobachtungsgabe muss man mindestens mit hochanalytisch benennen, sein Roman ist dennoch (oder deswegen?) sehr spannend zu lesen. Oft erschreckt man angesichts seiner Milieustudien, die gute Beobachter schon aus eigenen Erfahrungen zur Genüge kennen dürften.

Herzlich willkommen, Michael!

The Next Please: Ralf Bruggmann

Was lange währt, kann nur gut werden. Wir freuen uns, dass sich der Schweizer Autor Ralf Bruggmann, Preisträger des Jury- und Publikumspreises des Appenzeller Literaturpreises «Literaturland», nach reiflicher Überlegung nunmehr für uns entschieden hat. Ralf entwirft unvergleichlich packende, nicht selten beklemmende Stilleben, die beim Lesen oft das Gefühl vermitteln, man sei unentrinnbarer Teil der beschriebenen atmosphärisch dichten Situation. Sein Buch „Hornhaut – Wortlandschaften“ befindet sich derzeit in Vorbereitung.

Wir heißen ihn herzlich in unserer AutorInnenfamilie willkommen; Grüezi, Ralf!

The Next Please: Frau Kopf

Wir begrüßen mit Freuden Frau Kopf in unserem AutorInnenstamm. Die Berliner Autorin und eine der Köpfe und Stimmen der Podcastkollaboration „Kopf & Herzlos“ hat jede Menge Aussage in ihren Texten, beobachtet fernab von Beliebigkeit kritisch ihre Umwelt, reflektiert und diskutiert und transportiert ihre oft hochsensible und ebenso verletzliche wie abwehrende Lyrik, Prosa, Gesellschaftskritik in einer Art und Weise, die ihresgleichen sucht. Sie berührt ihre LeserInnen und das hohe Feedback gibt ihr darin Recht.

Frau Kopf bereichert fortan unsere AutorInnenriege, wir freuen uns gemeinsam mit ihr auf ihr derzeit entstehendes und in absehbarer Zeit bei „Edition Outbird“ erscheinendes Buch (Infos folgen zeitnah). Herzlich willkommen!

Bildnachweis: Marco Fechner

Stadtbibliothek Leipzig 05. 09. 2017 | Buchpremiere Hauke von Grimm

Hauke von Grimm, Urgestein der literarischen Leipziger Undergroundkultur, Geschichtenerzähler vorm Herrn, Freuden- und Zornestränenverursacher, begnadeter Rezitator und so manches mehr, wird Leipzig am 05. 09. 2017 mit der Premierenlesung seines am 14. 07. 2017 in unserer „Edition Outbird“ erschienenen Buches „WortLand“ beglücken. „WortLand“ ist (nicht zuletzt) sprachmächtig, verschmitzt, überdreht, friedlich, apokalyptisch, heimatsuchend, verstörend, und beinhaltet zahlreiche Short Stories und so einige lyrische Perlen.

Die Lesung wird an keinem geringeren Ort als der zentralsten Leipziger Literaturinstitution – der altehrwürdigen Stadtbibliothek – stattfinden. Hier geht es zur Veranstaltungsvorschau; kommen Sie in Scharen, wir freuen uns auf Sie!

The Next Please: Gerry X

Einen weiteren würdigen Erbe legendärer literarischer Undergroundkultur können wir mit dem jüngst eingegangenen Vertrag an Bord von „Edition Outbird“ begrüßen. Gerry X, erst unlängst mit seinen Autoren- und Musikerkollegen M. Kruppe und Uli Linberg und dem Programm „Dilemma Nullzone“ – Poesie als Aufstand gegen die Endlichkeit von Villon, Ginsberg, Bukowski und… – auf das Publikum mitreißender Tour, besticht durch ein fieberhaftes, anfixendes und unruhige Abgründe der Leserschaft aufrüttelndes Manuskript in bester Tradition von Beatliteratur, dessen Veröffentlichung im Spätsommer / Frühherbst eine verheißungsvolle Freude sein wird.

Herzlich willkommen, Gerry – wir freuen uns auf Dich!

Bildnachweis: Lisa Ginty Art