Eröffnung der „Stadt der Sterblichen“ der FUNUS-Stiftung

Gern weisen wir auf Bitte unserer Autorin Jennifer Sonntag als Botschafterin der „Stadt der Sterblichen“ der FUNUS-Stiftung auf die Eröffnung der „Stadt der Sterblichen Leipzig 2019” hin:

„… Die FUNUS Stiftung zeigt im Rahmen der von ihr veranstalteten Kultur- und Kunstwochen „Stadt der Sterblichen 2019“ in der Galerie KUB die Ausstellung „Death walks behind you – Tod und Sterben in der Rockmusik.“
Plattencover, Songtexte, Sounds, Videos und jugendkulturelle Artefakte zeigen in bisweilen verstörenden und schockierenden Bildern markante Stationen des Themas in der Rock- und Popgeschichte vom Ende der 50er Jahre bis heute. Leitlinie des Projektes ist dabei das Verhältnis von Musikgenre, Szene und Jugendbewegung auf der einen Seite und der existenziellen Erfahrung von Tod auf der anderen Seite. Zeitgeist, Genre und Stilart der Musik haben jeweils einen ganz eigenen Umgang mit der Unausweichlichkeit bewirkt. Deutlich wird auch, dass der Kosmos „Rockmusik“ gerade auch jungen und jugendlichen Menschen eine umfassende und komplexe Sprache bereitstellt, mit der sie auch wesentliche und wichtige Lebensthemen in einer ihr nahen und eigenen Ausdrucksform betrachten, werten und verarbeiten können. Die Ausstellung gliedert dabei den Themenbereich in einen zeitgeschichtlichen Überblick und in die exkursartige Beleuchtung von wichtigen Schwerpunkten. …“

Hier geht es weiter. Wir wünschen der FUNUS-Stiftung viel Erfolg!
________________________________________________________________________________________