LVZ bespricht Frau Kopfs „Brachialromantik“

Aus Anlass der am 27. 01. 2018 entfallenen und für heute Abend erneut angesetzten Lesung mit Frau Kopf in der Leipziger Moritzbastei verweisen wir erst heute auf die bereits am 26. 01. 2018 in der Leipziger Volkszeitung seitens Volly Tanner veröffentlichten Besprechung ihres neuen Buches „Brachialromantik„:

„… Dieses Sichaufbäumen gegen laut postulierte Gewissheiten, dieses Hinterfragen und auf sich selber verlassen, dieses Zweifeln und Revoltieren ist großes Theater, wobei Herz und Kopf, Emotion und Intellekt, eine wundervolle Metamorphose eingehen: „Mal schreit der Kopf sehr laut und das Herz hält den rotumrandeten Mund und manchmal hält das Herz dem Kopf die Augen zu.“

[…]

Da ist die Kopf in ihrer Widerständigkeit und ihrer brachialromantisch in Sätze gepackten leisen Menschenliebe das, was große Dichter und Dichterinnen immer waren: unangepasst auf der Höhe der Zeit. …“

Zur kompletten Besprechung geht es hier entlang; wir freuen uns heute Abend auf Sie!

Bildnachweis: Marco Fechner
_____________________________________________________________________________________